Druckansicht der Internetadresse:

BRIAS

Bayerisches Forschungsinstitut für Afrikastudien

Seite drucken

​BRIAS (Bayerisches Forschungsinstitut für Afrikastudien)

Mit der zunehmenden Bedeutung des afrikanischen Kontinents wird es immer wichtiger, die Gesellschaft für afrikanische Belange zu sensibilisieren und das Bewusstsein dafür zu wecken, dass es erforderlich ist, den Akteuren in Afrika auf allen Ebenen auf Augenhöhe zu begegnen. Grundlage dafür ist die exzellente, in Wissenschaftskreisen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte bayerische Afrikaforschung.
Um die wissenschaftliche Expertise der beteiligten Hochschulen an den Schlüsselstellen der Politik und Gesellschaft sichtbarer zu machen, vereinbarten die Universität Bayreuth, die Technische Hochschule Ingolstadt, die Hochschule Neu-Ulm und die Universität Würzburg eine Kooperation unter der Bezeichnung Bavarian Research Institute of African Studies, BRIAS.
Durch die Kombination und Bündelung von wissenschaftlichen, aber auch kulturellen und sozialen Aktivitäten sowie regelmäßig stattfindenden Informationsbeiträgen wird es möglich sein, regionale, nationale und auch internationale Entscheidungsträger sowohl nach Bayern zu holen als auch an ihren Wirkungsstätten wissenschaftlich zu begleiten.

BRIAS Partneruniversitäten

Universität Bayreuth

Der Forschungsschwerpunkt Afrika wurde bereits bei der Gründung der Universität Bayreuth 1975 eingerichtet und umfasst heute unter der Bezeichnung „Afrikastudien“ die Gesamtheit der afrikabezogenen Forschungs- und Ausbildungsaktivitäten von Wissenschaftler/innen aus vierzig verschiedenen Fächern. Sämtliche afrikabezogenen Aktivitäten koordiniert das Institut für Afrikastudien (IAS)  ...mehr

Technische Hochschule Ingolstadt

Die Technische Hochschule Ingolstadt verfolgt im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie das übergeordnete Ziel in einem Netzwerk mit Universitäten Subsahara-Afrikas die dringend notwendigen Forschungs- und Ausbildungskapazitäten auf- bzw. auszubauen. Das Institut für neue Energie-Systeme (InES) setzt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf den afrikanischen Kontinent  ...mehr

Hochschule Neu-Ulm

Die HNU bündelt über 15 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit afrikanischen Universitäten in ihrem interdisziplinären Afrika-Institut. Die Vertreter/innen aus den HNU Fakultäten für Gesundheitsmanagement, für Informationsmanagement sowie für Wirtschaftswissenschaften konzentrieren sich dabei auf die Themengebiete Transformations-management afrikanischer Hochschulen, Gesundheitsmanagement, angewandtes Entrepreneurship sowie Logistik und Ressourcen-management. ...mehr

Julius-Maximilians Universität Würzburg

Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg steht als Volluniversität für global relevante Forschung in allen großen Wissenschaftsfeldern, auch im Bereich der interdisziplinären Afrika-Forschung. Das Forum Afrikazentrum der JMU ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftler/innen, die seit vielen Jahren eng mit Partnern in Afrika zusammenarbeiten ...mehr

Verantwortlich für die Redaktion: Univ. Prof. Dr. Cyrus Samimi

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt